Berlin Staffel | Ick glob ick flippe, wah!

by in Roadrunner, Wettkampf 

Der Versuch einer Ursachenforschung in Bildern…

Ich kann da nur für mich sprechen, wobei ich schon den Eindruck hatte, dass ich nicht der Einzige war, der unter dem heißen Wetter und der gleichzeitig hohen Luftfeuchtigkeit zu leiden hatte. Dieser schnelle Wetterumschwung, die kurze Pause zum Marathon und dann noch der Druck Bestzeit laufen zu müssen waren wohl zu viel für meinen zarten Metabolismus. Diese Mannschaft hätte definitiv den Rekord verdient gehabt, denn wer kann schon derartig gute 10km – Läufer stellen? Was bleibt ist aber ein tolles Teamevent, ein Drehwurm, der überlegene Gesamtsieg und vielleicht die Hoffung auf das nächste Jahr.
Bei mir selbst hält sich die Enttäuschung in Grenzen, der Rest des Jahres ist nach meinem Marathon nur Spaß, Zugabe und Auslaufen. Leistungstechnisch bleibt allerdings mit einer 38:25 die Erkenntnis mich wieder ganz hinten anstellen zu müssen.

[simpleviewer=31,530,500]

Der Dank für die tollen Fotos geht an Klaus Becker, der uns nicht nur fotografisch unterstützt hat!

5 Comment on “Berlin Staffel | Ick glob ick flippe, wah!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: