SG Traktor

Der Mann, der barfuß lief

„Der Mann, der barfuß lief | Die Geschichte des Abebe Bikila „ von Paul Rambali ist keines, der derzeit massenhaft erscheinenden und belanglosen Laufbücher oder -biografien. Dies liegt zum einem an der unglaublichen Geschichte des Abebe Bikila und zum anderen an der großen Erzählkunst des Paul Rambali, einem waschechten Journalisten. Daran das Bikila seinen ersten Marathonsieg 1960 barfuß erlief und damit der erste afrikanische Olympiasieger war, können sich vielleicht einige noch erinnern. Seine erfolgreichen Rennen sind für den Läufer sicherlich auch die Highlights des Buchs, doch so richtig zu einer spannenden Geschichte, machen es erst die Geschichten abseits der großen Sportwelt.
So wurde damals ernsthaft der Frage nachgegegangen, ob Afrikaner überhaupt dazu geeignet seien einen Marathon zu laufen, so schlägt Bikila ständig Rassismus entgegen, muss er sich belächeln lassen, der kleine, schüchterne Hirtenjunge, der er wohl immer geblieben ist. Auch wird über die Umbrüche auf dem afrikanischen Kontinent berichtet, den Folgen des Kolonialismus und die Verstrickung dieses Sportlers in einen Militärputsch in Äthiopien. Nicht zuletzt findet sich in diesem Buch natürlich auch die Geschichte, warum er den Marathon barfuß lief. Ein fehlender Ausrüster war es nicht… Tief bewegend ist auch das Ende des Buches, das Ende des Abebe Bikila, der 1973 an den Spätfolgen eines Trainingsunfalles starb.

„ER wusste die ganze Zeit, dass er gewinnen würde … und als er die Marke erreichte, die ihm anzeigte, dass die Hälfte geschafft war, hörte er auch das Keuchen des weißen Sportlers nicht mehr hinter sich.

Er war allein. Der Marathon war sein Lauf.

Es sah nur noch den Asphalt, der unter ihm dahinrollte, eine dunkle, majestätische Zielgerade. Er spürte die eiserne Kraft in seinen Beinen, die ihn immer weiter vorwärtstrug.“
[rating:5]

11 Responses to Der Mann, der barfuß lief

  1. Hallo Christoph,

    du wirst sie kennen: die mehr oder weniger geistreichen „Schneeballspiele“ im Internet. Dasjenige, das mich zu dir geführt hat, heißt „Stöckchen werfen“: Jeder, den es trifft, soll das vierte Foto aus dem vierten Bilderordner seines Rechners posten und dann das Stöckchen an (beliebig viele? weiß ich jetzt nicht, ob es da eine feste Regel gibt ..) Personen weiterreichen bzw. weiterwerfen.

    Dich hat es getroffen, weil ich einfach in Google die von mir fantasieloserweise zusammenassoziierte Begriffe : „blogspot hamburg laufen alster katze“ eingegeben habe und du warst der oberste Treffer. Warum auch immer – ich werde es gleich sehen, denn natürlich werde ich mich hier gründlich umschauen ;o) Das Buch nebenan finde ich als gelegentliche aber begeisterte Barfussläuferin schonmal interessant …

    Also denn: benutze das Stöckchen wie du magst: nach Spielregel weiterwerfen, über den Kopf wegrauschen lassen und ignorieren oder verheizen … ich bins jedenfalls los ;o)

    Es grüßt aus München

    Lizzy

  2. kartsch

    Hallo, dieser Eintrag geht an Christoph hier aus dem Forum. Ich habe heir irgendwo gelesen, dass Du mal eine Casio ACL 200 Sportuhr hattest, welche dann irgendwann nicht mehr funktionierte… Ich suche das Gehäusev von genau dieser Uhr. Bei Casio D un CH gibts leider nix mehr, nur noch den Nachfolger. Für ne helfende, bzw. überhaup eine Antwort an bikecop@gmx.de wäre mehr als supernett. Mit sportlichem Gruß, Thomas

  3. Hallo Thomas,

    da hast Du aber gut aufgepasst! Die Uhr ist tatsächlich hin und das Gehäuse könnte ich aus dem Müll fischen. Schick mir einfach Deine Anschrift zu und ich lasse es Dir dann zukommen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

OnCloud

Famous last Words

TimeMachine

Februar 2009
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Anmelden

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

XING

Christoph Witte
%d Bloggern gefällt das: