Wie ein wilder Stier | 1:17:59 aus Berlin

by in Roadrunner, Wettkampf 

berlin_11.jpgberlin_21.jpg

Geschafft! Ich weiß jetzt wo ich stehe, Berlin war die notwendige Bestätigung, die mir fehlte. Die ersten 3 Kilometer vorsichtig in 3:45 und dann stetig 3:40 und manchmal auch schneller gelaufen. Grundsätzlich für mich eine ganz neue Erfahrung und ein ganz anderes Laufen. Mehr ein Schweben! Das Ergebnis freut mich mehr als der erster Marathon unter 3 Stunden, denn es war noch souveräner, noch leichter und einfach nur noch geil. Hinzu kam dann noch eine schlaue Renneinteilung und immer die perfekten Gruppen um mich herum gehabt zu haben. Sogar die :59 hinten habe ich einem Zufall zu verdanken, nämlich einer überdrehten Jugendgang, die zum Schlussspurt an- und mich mitzog.

Meine HM Bestzeit habe ich damit um 3,5 Minuten unterboten und für Hamburg werde ich jetzt definitiv auf eine Zielzeit von 2:45 losgehen und versuchen das hinten raus zu stehen.

Ganz nebenbei war Berlin natürlich, und das nicht zuletzt dank der Deutschen Bahn und der hervorragenden Zeiten aus dem Hammer Park ein spitzenmäßiges Teamevent:

14 Comment on “Wie ein wilder Stier | 1:17:59 aus Berlin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: