Alsterlauf 2007: Schon besser…

by in Training, Wettkampf 

Weil ich etwas spät dran bin, will ich Euch nicht lange auf die Folter spannen:

Im Gegensatz zum Vorjahr lief der Alsterlauf diesmal schon ganz ordentlich und mit 36:47 konnte ich meine Bestzeit um 23 Sekunden steigern. Damit habe ich eine 10km Zeit erzielt, die zu meinen Marathonambitionen passt. Erstmals bin ich bei dieser Veranstaltung auch in den Top 100 zu finden!

Der eigens aus Österreich importierte Pacemaker war leider sein Bier nicht wert und wurde im Anschluss sofort entlassen. Wo kommen wir denn da hin wenn der Hase den Fuchs immer 5 Meter hinter sich verhungern lässt? Das hat leider nicht gut geklappt, doch ich konnte mich ganz ordentlich alleine durchkämpfen. Leider war es sehr windig und auch bei dieser Veranstaltung kann man unterwegs vor Einsamkeit fast sterben.

Gerne wäre ich auch etwas schneller gelaufen, doch ein richtig guter 10er passt eben nicht optimal ins Marathontraining. Kilometer 8 habe ich mit 3:45 total verbummelt und freute mich noch über die Erkenntnis dieses Tempo locker noch weitere 5 Kilometer laufen zu können. Die anschließende Beschleunigung in Richtung 3:40 fiel dann aber sehr schwer und zeigte, dass die anaerobe Schwelle durch das Marathontraining eben sehr weit oben liegt. Vielleicht bekomme ich ja im nächsten Jahr mal eine richtige 10km Vorbereitung hin und dann geht es ab auf den Kuhdamm.

Insgesamt bin ich dennoch sehr zufrieden und auch der Bewegungsablauf sieht ohne Glücksmütze ordentlich aus:

AlsterlaufAlsterlauf


Das Training in dieser Woche war übrigens kein Tapering, sondern nur eine kleine Verschnaufpause für die anstehende Maximalwoche!

2 Comment on “Alsterlauf 2007: Schon besser…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: